Infos und News zu deinem Verein...

Hallo und ein herzliches Willkommen auf der Homepage unseres Vereins

Wenn Du eintreten möchtest,

wenn Du Anregungen hast oder

wenn Du sonstige Belange hast ...

einfach Im Menü "Kontakt" das Formular ausfüllen und an uns senden.


Flögelner Veranstaltungskalender

(Diese Planung war vor den Coronaauflagen)

Dieser Kalender beinhaltet die Aktivitäten der gesamten Flögelner Vereine (nach Abschluß der Terminabsprachen)
Änderungen Vorbehalten. Ohne Gewähr. Aktuelle Infos bitte beim jeweiligem Verein erfragen!

Endlich wieder Sportwochenende!

Nach einer langen Pause aufgrund der Pandemie, konnte endlich wieder das Highlight des Jahres auf dem Sportplatz stattfinden – das Flögelner Sportwochenende. Dies ist eingeteilt in ein Nachmittagsprogramm für die Kinder und eine Rallye auf dem Sportplatz (ab 14 Jahren) am Abend. 

Bei herrlichem Sonnenschein fand zunächst das Kinderprogramm statt. An 10 unterschiedlichen Stationen, die je nach Altersstufe im Schwierigkeitsgrad variierten, hatten die Kinder sichtlich Spaß daran ihre spielerischen Aufgaben zu erfüllen. Dabei mussten sie zum Beispiel Dosen werfen, einen Parcours durchlaufen, Cricket spielen, Tüddelband aufrollen, Wasser weit werfen und vieles mehr! Insgesamt nahmen 57 Kinder am Programm teil. Währenddessen gab es im Sporthaus ein großes Angebot an Kaffee und Kuchen. Am Ende des Kinderprogramms fand die Siegerehrung statt. Die Laufzettel wurden nach der Altersklasse ausgewertet, sodass sowohl die Kleinen als auch die Großen Gewinner verzeichneten. Alle Kinder erhielten letztendlich einen Sportbeutel des TSV Flögeln e.V. und einen kleinen Preis, den sie sich aussuchen konnten. Der Nachmittag wurde dann bei einem gemütlichen Kaffee- und Kuchenbuffet ausgeklungen. 

Ab 18 Uhr sammelten sich allmählich die Teams, die an der Rallye teilnehmen wollten, auf dem Sportplatz. Auch viele weitere Zuschauer kamen, um den Spielenden zuzuschauen und Gegrilltes und Fassbier zu verzehren. Die Rallye hatte 6 unterschiedliche Stationen. Sie begann für alle Teams mit einem Rätsel, welches beispielweise Schätzaufgaben, Begriffsfindungen oder Wortgitter enthielt. Nach der ersten Station gab es eine kurze Pause, da die Ehrungen der 60-jährigen Mitgliedschaft im TSV Flögeln e.V. anstanden. 

Für 60 Jahre Vereinstreue bedankte sich der Vorstand mit einer Urkunde und einem Präsentkorb bei Helmut Blohm, Erich Butt, Rudi Butt, Gerhard Huljus, Wolfgang Janz, Hans Mangels, Karl Mangels, Herbert Rennebeck, Udo Schwan, Walter Wöhlke, Wilhelm Wöhlke, Karl-Heinz Wollnik, Erich Sengstaken, Hans Wilkens. 

Daraufhin kam der sportliche Teil: Durch einen Hula-Hoop-Reifen steigen, das Fässer-Floß bewältigen, ein Bierfass durch einen Parcours lenken und Wasser weiterreichen. Insgesamt nahmen 14 Teams mit jeweils vier Personen an der Rallye teil. Alle Teams wurden von den Zuschauern stark angefeuert. Zuletzt gab es noch ein Stechen um den 2. Und 3. Platz, welches durch ein Flunky-Ball Turnier ausgespielt wurde. Zuletzt erfolgt eine feierliche Siegerehrung der Teams. 

Der Abend wurde bei Musik und ausreichend Getränkeverzehr gemütlich ausklingen gelassen und war somit ein voller Erfolg. 

Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr!


Erfolgreiche Abnahme des Mini-Sportabzeichens!

Auch in diesem Jahr konnte den „Kleinen Strolchen“ im Flögelner Kindergarten wieder erfolgreich das Minisportabzeichen abgenommen werden. In den Wochen davor wurde bereits fleißig für das Abzeichen geübt, sodass die Aufregung am Tag der Abnahme bei vielen groß war. Die Prüfungsabnehmer (Gerhard Huljus und Iris Dücker) vom TSV Flögeln e.V. kamen zu Besuch, um das Abzeichen abzuprüfen. Auch in diesem Jahr orientierte man sich an der Geschichte „Frau Eule hat Geburtstag“ und baute entlang dieser Geschichte 10 Stationen auf, um letztendlich zum Geburtstag von Frau Eule zu gelangen und das Abzeichen zu erhalten. Zwei Erzieherinnen des Kindergartens (Mira Sahlmann und eine Auszubildende) übernahmen die Rolle des Hasen Hoppel und des Igels Bürste und begleiteten die Kinder auf dem Weg zu Frau Eule. So wurden an den 10 Stationen spielerisch sportliche Aktivitäten gefordert, wie Werfen, Klettern, Balancieren, einen Hang runterrollen, indem in der Geschichte beispielsweise ein Fluss überquert oder Äpfel gepflückt werden mussten. 

Insgesamt gab es folgende Stationen: Slalomlauf mit gleichzeitigem aufsammeln von Bällen, Ziel werfen, durch einen Tunnel krabbeln und dabei Gegenstände sammeln,  Weit werfen, auf einem Bein hüpfen, während eines Sprungs etwas greifen, balancieren, seitwärts rollen und zum Abschluss eine Vorwärtsrolle.

Zum Schluss wurden feierlich die Urkunden, sowie eine kleine Überraschung überreicht. Insgesamt war es ein sehr spaßiger Tag für die Kleinen und die Begeisterung war groß. 


Die Überraschung ist geglückt!

Am Freitag, den 20. Mai 2022, war die Überraschung groß. Vor dem letzten Spiel der Ü32 versammelte sich der Vorstand des TSV Flögeln e.V., die Fußballmannschaft und Michael Heinsohn (Mitglied des NFVs) auf dem Sportplatz in Flögeln, um Renate Wöhlke, auch bekannt als „die gute Fee des Sporthauses“, zu ehren. Dies geschah im Rahmen des Programms „Ehrenamt überrascht“, welches dafür prädestiniert ist,ehrenamtliche Helfer aufgrund ihres Engagements im Verband oder Verein mit einer hohen Wertschätzung und einem großen Dank zu überraschen. Renate Wöhlke ist bereits seit 1981 im TSV tätig. Ihre Zeit begann dadurch, dass ihr Mann Walter Wöhlke zu früheren Zeiten im Vorstand des TSVs tätig gewesen ist und somit auch Renate in die Verpflichtung nahm. Infolgedessen hat sie sich leidenschaftlich in die Arbeit um das Vorstandsgeschehen herum eingearbeitet und in den letzten 20 Jahren jede Veranstaltung, die den TSV betraf, tatkräftig unterstützt. Sei es die Getränkeversorgung, die Versorgung mit Essen, die Ausgabe von Eis, die Betreuung des Tresens oder auch die Reinigung des Sporthauses. Renate weiß immer wie viele Mengen an Getränken oder Snacks zu welcher Veranstaltung nötig sind. Der Vorstand bedankte sich aus diesem Grund ganz herzlich für die ehrenamtlich geleistete Arbeit und freut sich weiterhin Renate als Helferin zu erhalten und wünscht ihr weiterhin alles Gute!


Neue Rollenrutschbahn für die Kleinen!

Am Mittwoch, den 04.05.2022, war es endlich soweit. Die Kinder des TSV Flögeln e.V. konnten nach langer Pause aufgrund der Pandemie die neue Rollenrutschbahn in Betrieb nehmen. Die neue Gerätschaft wurde durch eine Spende von Lars und Petra Apholz und gleichzeitig durch Gelder aus den Sport-Fonds der Weser-Elbe Sparkasse ermöglicht. Für diese Spenden spricht der TSV einen herzlichen Dank aus!

Die Rollenrutschbahn soll im Bereich des Kinderturnens eingesetzt werden, um das Gleichgewicht und auch die Motivation für den Sport zu fördern sowie einen kreativen Umgang zu schulen. Das Kinderturnen findet derzeit jeden Mittwoch auf dem Sportplatz in Flögeln statt und wird von vielen Kindern mit großer Freude angenommen. Unter der Leitung von Anika Faßhauer und Kristin Sahlmann wird es den Kindern ermöglicht, Motorik, Beweglichkeit und die Konzentration spielerisch zu fördern. 

Die Kinder des TSV Flögeln e.V. haben sich am Tag der Übergabe riesig gefreut und waren über die neue Anschaffung begeistert. Bis zum Ende der Sportstunde waren sie noch voller Energie das neue Gerät zu testen. Somit war es schlussendlich ein spaßiger und erfolgreicher Nachmittag für alle Beteiligten. 

 


Jahreshauptversammlung 2022

 

Am Freitag, den 25. März, fand nach zwei Jahren mit großer Vorfreude unter den aktuell geltenden Corona Regeln die sonst alljährliche Jahreshauptversammlung des TSV Flögeln e.V. statt.

 

 

Unter der Leitung von Matthias Wöhlke aus dem geschäftsführenden Vorstand wurde die Veranstaltung um 20 Uhr im Landgasthof Seebeck eröffnet und der gefüllte Saal mit 43 Mitgliedern begrüßt. Darunter auch Repräsentanten des Ehrenrates, des Gemeinderats und des FC Geestland. Nach der Begrüßung erfolgte eine Andacht in Form von einer Schweigeminute für die beiden verstorbenen Mitglieder Johann Sengstaken (Gründungsmitglied) und Karl Heinrich Dücker.

 

Daraufhin wurde das Wort den Übungsleiter:innen übergeben, die aus den einzelnen Sparten des Sports berichteten. Insgesamt mussten aufgrund der Pandemie viele Veranstaltungen leider ausfallen und stattdessen Richtlinien in Form von Hygienekonzepten erarbeitet werden, um einen eingeschränkten Sportbetrieb aufrecht erhalten zu können. Dennoch konnte in den letzten beiden Jahren die alljährliche Fahrradtour mit anschließendem Essen, die immer wieder ein großes Highlight in Flögeln darstellt, stattfinden. Auch ein Pokerabend unter der 2G-Regel und Sport im Freien war möglich. So wird gehofft, dass trotz der erneut steigenden Corona-Fallzahlen in diesem Jahr etwas mehr Normalität in die Sportveranstaltungen zurückkehren kann. Einen Beginn zeigt die Wiederaufnahme des Vereinsschwimmens, welches im April wieder starten wird. Auch das Kinderturnen und Darten wird in den kommenden Wochen wieder aufgenommen. Ein herzlicher Dank wurde an dieser Stelle an alle Übungsleiter:innen für ihren Einsatz im Verein ausgesprochen.

 

Nach den Berichten der Übungsleiter:innen folgte der Kassenbericht von Kai Sahlmann, der von den Kassenprüfern genehmigt wurde. Stand 31.12.2021 sind 405 Mitglieder im TSV. Dies bedeutet, dass knapp 2/3 der Flögelner im Verein sind

 

Im Anschluss standen Wahlen an, welche in diesem Jahr eine Änderung im Vorstand mit sich brachten. Thorsten Faßhauer ist seit 2013 im Vorstand tätig und stand dieses Jahr nicht mehr zur Wahl. Auch an dieser Stelle sprach der Vorstand sich mit einem großen Dankeschön für seine Arbeit aus und überreichte ein kleines Präsent. Ansonsten verliefen die Wahlen wie folgt: Cataya de Queljoe und Denis Janz tauschten im geschäftsführenden Vorstand die Posten und anstelle von Thorsten Faßhauer konnte Jonathan Mangels für den erweiterten Vorstand dazugewonnen werden.

 

Zum Ende der Veranstaltung wurden die langjährigen Mitglieder geehrt. Für 50 Jahre Vereinstreue bedankte sich der Vorstand bei Reinhard Mohrmann, Gerd Lohmann, Bernd Brockmann, Klaus Behrmann, Heiko Rodenburg, Heiko Dröge und Eckard Nolting.

 

Für 25 Jahre Vereinstreue bedankte sich der Vorstand bei Ruth Brockmann, Timo Brockmann, Alexander Behrmann, Hauke Behrmann, Jan Lukas Dröge, Heidi Offermann, Manuel Wist, Sven Golembiewski, Henrik Lippert und Keno Butt.

 

Matthias Wöhlke dankte zum Schluss allen anwesenden Mitgliedern und den Vorstandsmitgliedern für das Erscheinen und die geleistete Arbeit auf dem Sportplatz. Zudem blickte er zuversichtlich auf das kommende sportliche Jahr. Im Anschluss wurde die Versammlung mit einem gemütlichen Beisammensein beendet.

 


Preis-Poker-Turnier 2021

Am 13. November fand wieder unser jährliches Preis-Poker Turnier statt. Insgesamt nahmen 15 Teilnehmer an der Veranstaltung teil und stellten ihr Können unter Beweis. Am dem Abend wurden 3 Runden Texas Hold’em gespielt, wobei immer wieder zwischen den unterschiedlichen Tischen getauscht wurde. Dabei fand ein gemütlicher Austausch untereinander statt, wobei der Alkohol nicht zu knapp bemessen wurde! 

Gewinner des Abends wurde Volker Meyer.

Für jeden Spieler ohne Gewinn gab es dennoch einen kleinen Trostpreis. 

Wir freuen uns schon auf den nächsten Pokerabend!

 


Flögelner Fahrradtour 2021

Am 26. September fand unsere alljährliche Fahrradtour statt.

Bei herrlichem Sonnenschein starteten wir morgens mit rund 35 Teilnehmern die Tour am Sporthaus in Flögeln und fuhren dabei zunächst über Fickmühlen und weiter nach Drangstedt. Zwischen Drangstedt und Alfstedt machten wir dann eine kurze Rast mit bereitgestellten Getränken und kleinen Snacks. Weiter ging es im Anschluss über einige Nebenstraßen und Feldwege durch die Umgebung, die einigen wenigen tatsächlich noch unbekannt waren. So fuhren wir letztendlich rund 25km bei warmen Temperaturen und schönem Sonnenschein mit vielen lustigen Unterhaltungen und gleichzeitig sportlicher Betätigung durch Geestland. Die unerwartet hohen Temperaturen am letzten Septemberwochenende haben den einen oder anderen tatsächlich doch ziemlich ins Schwitzen gebracht.

Wieder angekommen am Sporthaus in Flögeln stand bereits ein großes Buffet mit frischem Fischfilet bereit, zu dem sich noch weitere Personen angemeldet haben, sodass rund 50 Personen am großzügigen Essen teilnahmen, wo für jedermann etwas dabei war. Schlussendlich gab es eine rege Beteiligung und ein nettes Ausklingen auf dem Sportplatz.

Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr! 


Die Sommerferien sind da!

Nachdem im letzten Jahr corona-bedingt das Ferienprogramm ausfallen musste, konnten wir erfreulicherweise in diesem Jahr mit viel Spaß, Sport und Spielen das Ferienprogramm auf dem Sportplatz durchführen. Mit 33 Kindern auf dem Platz und insgesamt 5 Stationen konnte der Tag nach einem etwas regnerischen Start doch noch mit Sonnenschein und hohen Temperaturen beginnen.  Verteilt über alle fünf Stationen sollten die Kinder durch Spaß am Spiel ihre Beweglichkeit und ihre Motorik herausfordern. An der Station 1 „Kinderkegeln“ hatten die Kinder als Aufgabe Flaschen, die auf einer Seifenrutschbahn aufgestellt waren, durch Rutschen auf dieser Bahn umzukegeln. Anschließend ging es weiter mit dem „Ringe klettern“. Hier war besonders Schnelligkeit gefragt, denn wer in 30 Sekunden am meisten Ringe durchklettert hat, erlangt die höchste Wertung! Daraufhin folgte die Station „Verflixte 13“. Wie der Name sagt, stellte sich diese Station als sehr nervenaufreibend heraus, da in unbestimmter Zeit 13 Bälle aus einem Tor hinter eine Markierung gelegt werden sollten. Aber auch hier zählte: Der Schnellste gewinnt, sodass sich der eine oder andere schon ärgerte, dass es ganze 13 Bälle waren. An der Station 4 wurden in fünf Versuchen kleine Bälle in Dosen geworfen, die unterschiedlich groß waren. Zuletzt musste ein Slalomparcour gemeistert werden; auch hier zählte eine schnelle Zeit. Als besondere Highlights nach den Stationen war eine Hüpfburg und eine große Seifenrutschbahn, die einen Wall herunterging, aufgebaut; auch hier war die Begeisterung groß! Letztendlich war es für alle Beteiligten ein erfolgreicher, abwechslungsreicher und spaßiger Nachmittag, der mit einem gemeinsamen Grillen auf dem Sportplatz abgerundet wurde. 

 


Endlich wieder Mini-Sportabzeichen!

 

Nach einer gefühlt endlos langen Pause war es für die „Kleinen Strolche“ des Flögelner Kindergartens wieder möglich, für das Mini Sportabzeichen zu üben.

Am letzten Tag des Monats Juni war dann die Aufregung groß. Die Prüfungsabnehmer (Dörte Weihe und Marco Butt) vom TSV Flögeln kamen, um den Trainingserfolg zu überprüfen. Wie immer werden die Übungen zu der Geschichte „Frau Eule hat Geburtstag „ ausgeführt. Mit den Erzieherinnen in der Rolle des Hasen Hoppel (Mira Sahlmann) und des Igels Bürste (Veronika Ratje) gingen die Kinder auf die Reise durch den Wald. Hierbei soll die Motorik, Beweglichkeit und Konzentration der Kinder spielerisch gefördert werden. Die 16 Kinder im Alter von 3 bis 6 Jahren waren sichtlich etwas aufgeregt. Nach einer kurzen Vorstellungsrunde ging es los. 10 Übungen waren zu absolvieren.  Es mussten Eicheln und Nüsse gesammelt  und versteckt werden, über Moosfelder musste gehüpft werden, Äpfel pflücken, über einen Baumstamm balancieren und vieles mehr. Da die Durchführung vor Ort beim Kindergarten statt fand, wurden die Übung im Freien wie folgt umgesetzt: Slalomlauf mit gleichzeitigem aufsammeln von Bällen, Ziel werfen, durch einen Tunnel krabbeln und dabei Gegenstände sammeln,  Weit werfen, auf einem Bein hüpfen, während eines Sprungs etwas greifen, balancieren, seitwärts rollen und zum Abschluss eine Vorwärtsrolle.

 

Die Prüfungsabnehmer waren begeistert, wie selbst die Jüngsten jede Aufgabe problemlos absolvierten. Jedes Kind bekam  unter Applaus eine Urkunde und eine kleine Überraschung ausgehändigt. Um seine Sportlichkeit zu zeigen gab es auch noch ein Abzeichen zum Aufbügeln.

 


Download
Hygieneschutzkonzept des TSV Flögeln e.V.
Hier findest du unser Hygienekonzept (Stand 01.09.20)
Hygieneschutzkonzept.pdf
Adobe Acrobat Dokument 136.9 KB